Frohes neues Jahr – Die guten Neujahrsvorsätze

Ich dachte mir mal, dass ich passend zum neuen Jahr Euch noch einen Neujahres Blogbeitrag erstelle, zum Thema Ziele und wie ich sie erreiche. Zum Schluss habe ich noch ein kleines Neujahr-Donut Rezept. Viel Spaß beim lesen!

Neujahres Donuts (Rezept findet ihr ganz unten)

Jeder der Donuts schon einmal selber gebacken hat, bzw. sich mit der Herstellung beschäftigt hat, der weiß, dass Donuts normalerweise frittiert werden.

Gerade am Anfang des Jahres haben viele ja die Idee: JETZT mache ich alles anders ! JETZT fange ich mit meiner Diät an und und und …

Ich kann euch dazu nur einen Tipp geben, setzt euch bitte nicht so sehr unter Druck! Denn nach zwei Wochen sieht die Welt bei den meisten Menschen schon wieder anders aus, und von den meisten Neujahres Vorsätzen ist kaum noch etwas übrig.

Das kann oft damit zusammenhängen, dass die Ziele einerseits viel zu hoch gesteckt wurden, aber auch anderseits, dass man sich viel zu sehr stresst und unter Druck setzt.

Aus diesem Grund gibt es bei mir oft keine Neujahresvorsätze, sondern ich ändere die Dinge die mich nerven, zu dem Zeitpunkt an dem mir dieses bewusst wird.

Die andere Sache ist, ich bin ein Mensch, der immer Ziele hat und sich nicht gleich ein oder zwei Ziele setzt, sondern einen ganzen Berg voller Ziele hat 😁🤷‍♀️.

☝️Aber auch das kann demotivieren und ist persönlichkeitsabhängig. Ich setze mir meine Ziele aus einem bestimmten Grund immer sehr hoch, damit ich am Ende mit dem Ergebnis zufrieden bin. Denn je unrealistischer das Ziel zu seien scheint, desto mehr hänge ich mich rein, das unmögliche möglich zu machen und erreiche dann nicht immer mein Ziel, habe aber ein Ergebnis womit ich mehr als zufrieden seien kann, aber auch nicht immer bin. 😁🤷‍♀️Also auch hier ist der Menschenverstand und die gesunde Einstellung zu einem selber gefragt, dass man damit umgehen kann!

Ziele zu setzen und zu erreichen ist, wie ihr seht eine individuelle Sache und ich würde euch einfach empfehlen euch hier in Ruhe mit euch selber auseinanderzusetzen und dann zu schauen, was ihr für ein Typ seid.

Wichtig ist vor allem, dass Euch dieses Ziel sehr sehr wichtig ist, das ist dann eine instrinsische Motivation (eine Motivation die von euch kommt) die euch anspornt. Ihr solltet niemals abnehmen wollen, weil euer Partner beispielsweise das möchte. Erstens kommt die Motivation von wem anderen, ist also ,extrinsisch“ und somit auch oft nicht sehr stark. Und zweitens, ein sehr wichtiger Aspekt, solltet ihr EUCH NIEMALS für andere verändern und verbiegen ! Das macht Euch dauerhaft einfach nicht glücklich.

Der gängigste Weg bei Zielen ist, ihr setzt euch ein Ziel, was wirklich ein Bedürfnis, ein Wunsch von euch ist und teilt dieses Ziel in kleine Etappen die ihr in einem festgelegtem Zeitraum erreichen möchtet (auch hier bitte den Realitätsbezug nicht aus dem Auge lassen).

Und je nachdem wie ihr veranlagt seid, könnt ihr nach jeder kleinen Etappe euch mit etwas belohnen (hier ist sehr wichtig, dass ihr ehrlich zu euch seid und dann auch im Gegenzug, wenn ihr die Etappe in einem festgelegten Zeitraum nicht erreicht, euch dann damit bestraft, dass ihr diese Belohnung zu einem späteren Zeitpunkt bei Erreichung des Zieles erst erhaltet). Die Belohnung sollte auch etwas sein, wofür es sich lohnt „durchzuhalten“.

Das Beispiel Abnehmen:“Ich möchte 10kg abnehmen“. Hier solltet ihr Euch einen realistischen Zeitraum setzen, beispielsweise ein halbes Jahr. Eine Etappe kann hier zum Beispiel 2kg pro Monat sein, was 500g die Woche sind. Eine Belohnung die Euch motiviert kann hier ein Restaurant Besuch bei eurem Lieblings Restaurant sein, bzw. Eine Lieblings Pizza zu bestellen, aber auch hier solltet ihr aufpassen, dass es nicht ausartet und Euch nachher vielleicht im Weg steht. Es ist wichtig, sich auch etwas bewusst in einer Diät zu gönnen, sollte aber nicht in 8 Pizzen etc. ausarten 😊.

Informiert am besten euer Umfeld: „Ich mache eine Diät, bitte unterstütze mich und iss mir nicht abends eine Tüte Chips vor“ (Als Beispiel gegenüber eurem Partner).

Die nächste Sache ist, wenn ihr das Ziel, die 10kg erreicht habt, dann macht etwas besonderes, zum Beispiel ein Wellness Wochenende, oder ein neues Outfit, eine besondere Belohnung.

Das Thema Rückfallprophylaxe und Vorbeugung spielt hier natürlich auch wieder eine wichtige Rolle, aber ich sage immer: Damit sollte man sich erst befassen, wenn man sein Ziel erreicht hat!

Ich hoff, euch hat dieser kleine Text gefallen und konnte euch etwas helfen. Ich wünsche euch einen wunderschönen Sonntag 😊. Im Anschluss findet ihr das versprochene Donut Rezept.

Donuts aus dem Ofen (circa 6 Donuts)

Ihr braucht:

• 50g Weizenmehl und 50g Dinkelmehl

• 1 Ei

• 30g Rohrzucker und 1 Pck. Vanillezucker (optional noch etwas gemahlene Vanille)

• 5g Backpulver

• 20g Haferkleie Flocken (alternativ Schmelzflocken)

• 100ml Rama Cremefine

• 50g weiche Butter

Als Topping: 50g Zartbitter Schokolade und ein paar Streusel

Zudem benötigt ihr eine Donut Silikonform (Alternativ mit dem Spritzbeutel den Teig in Kreisen auf Backpapier aufspritzen)

Zubereitung:

1. Zuerst den Backofen auf 200•C Ober/Unterhitze vorheizen

2. Alle trockenen Zutaten in eine Rührschüssel geben und einmal mit dem Schneebesen gut vermischen.

3. Mithilfe des Handrührgerätes nach und nach unter ständigem rühren die nassen Zutaten (Ei, Butter und Rama Cremefine) hinzugeben.

4. Ihr rührt solange, bis ein klumpenfreier Teig entstanden ist, den ihr in eure (gefettete) Silikon Donutform gebt (oder mit dem Spritzbeutel aufspritzt).

5. Die Donuts für circa 20 min goldbraun backen und abkühlen lassen.

6. Nachdem abkühlen die Schokolade schmelzen und die Donuts damit bestreichen (hierzu eignet sich ein Pinsel zum bestreichen von Backwaren) und nach Lust und Laune mit Streuseln dekorieren (Optional).

7. Am besten die Donuts in den Kühlschrank stellen und die Schokolade fest werden lassen.

Lass es Dir schmecken! Die Donuts sind bei guter Aufbewahrung bis zu 3 Tage haltbar, halten bei mir aber meistens nur einen Tag, weil sie so lecker sind 😋😁.

Ich wünsche Euch jetzt einen angenehmen Nachmittag. Eure @life_and_fitness_princess 👸🏽

Die fertigen Donuts

Veröffentlicht von lifeandfitnessprincess

Ich bin Eva und habe mein duales Studium im Bereich Fitnessökonomie erfolgreich abgeschlossen. Ich bin leidenschaftliche Food-und Fitnessbloggerin auf Instagram (@life_and_fitness_princess) und möchte einfach gerne viele Menschen erreichen, bewegen und inspirieren. Durch meine Lebenserfahrung und Kampfgeist habe ich in meinem Leben schon viel durchgemacht und erreicht. Vielleicht kann ich auch Dich motivieren Deinen Weg zu gehen ?

2 Kommentare zu „Frohes neues Jahr – Die guten Neujahrsvorsätze

  1. Oja same, ich halte auch nicht viel von Neujahrsvorsätzen, einfach weil ich aus Erfahrung weiß, dass man die ersten Tage hochmotiviert ist & sich das ganze nach ner Zeit trotzdem im Sand verläuft😅
    Ich muss aber sagen, dieses Jahr habe ich mir trotzdem was vorgenommen, was aber hoffentlich auch längerfristig anhält: Weniger Kontakt zu toxischen Menschen bzw einfach Leuten, die mir nicht gut tun. Ist wie ich finde eigentlich für jeden wichtig, oder?🙊💕

    Gefällt 1 Person

    1. Wow, dasselbe hat sich meine Schwester auch vorgenommen 😊. Und das finde ich ist ganz wichtig und richtig was Du tust! Wie sagt man so schön ? Man selber ist der wichtigste Mensch für sich im Leben, weil man auch ein Leben lang mit sich auskommen muss. Freunde sind leider oft Menschen die kommen und gehen 🙈. Halt an dem Fest, was du hast 🥰😘. Du machst das schon !!! Wünsch Dir von Herzen, dass das Dein Jahr wird !!!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: